Steampunk Gamaschen “Granny’s Garden”

von Tanija

101_1260 KopieManchmal hat es ja etwas Gutes, krank geschrieben zu sein…

So hat meine momentane “Lahmlegung” (laufe auf Krücken ;) ) bewirkt, dass ich tagelang an der Nähmaschine daheim bei meiner Mutter gesessen habe. Noch dazu findet man auf dem Weg zum Arzt im nebenan gelegenen Nähladen auch noch tolle Stoffe und Bommbelborte. Zumindest war das bei mir so – und entstanden sind daraus einige neue Projekte und ein Paar fertiger Gamaschen im Steampunk-Stil.

Dazu bewogen hat mich eine Sendung im ARD-Buffet, in dem Gamaschen vorgestellt wurden, und gesagt wurde, dass diese nun wieder “in” wären. Heißt wohl, dass meine Mutter und ich schon immer “in” gewesen sind – ihre Gamaschen habe ich ja bereits vorletztes Jahr hier vorgestellt. ;)

Für Interessenten, einen Schnitt (einen anderen als ich benutze) und eine Anleitung kann man auf der Seite des ARD hier finden: ARD-Buffet – Gamaschen.

Nun aber zu meinen beiden neuen Lieblingen.

Gemacht sind sie aus einem Tweed-ähnlichem Stoff (ich kann ihn leider nicht genau benennen, war ein Flohmarktfund) und einem Anzugstoff-Futter; dazu eine erst mit Sprühstärke und Bügeleisen steif gemachte, und dann zerschnittene Häkelspitzen-Decke als Bordüre an der unteren Kante und einer karamellbraunen Bommelborte an den Rändern.

Zwei Blümchen, die ebenfalls aus der Häkeldecke stammen, sind jeweils an den Seiten aufgenäht und von Innen habe ich zum schnellen Öffnen und Schließen einen farblich passenden Klettverschluss angenäht.

Hm…etwas vergessen? Nur eines: Zum Schluss habe ich noch zwei kleine Plaketten angebracht, auf denen “My Design” bzw. “Homemade” stehen. Statt einem (nicht vorhandenem) Label eben. ;)

Der Schnitt an sich ist recht einfach, nur der Stoff hat sich als sehr störrisch erwiesen, da er sich kaum in Form bügeln ließ und sehr beulte. Aber mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden.

Ich habe sogar dieses Mal wirklich auf solche Dinge wie das Umbügeln der Nahtzugabe geachtet! Yay. ;)

Was meint ihr, gefallen sie euch ebenso sehr wie mir?

Yours,

Lepi.

About these ads