Aller Anfang ist… doch nicht so schwer!

von Selene

So, dann fangen wir mal mit meinem erstem Artikel an! *Spannung!*

Beginnen wir doch einfach mal mit zwei Taschen, die ich vor kurzer Zeit genäht habe. Eine Japanische Knotentasche für meine Mutter und eine Umhängetasche für mich, die ich von einem Burda-Schnitt abgeändert habe.

So, fangen wir mit der Knotentasche an, da ich die als erstes komplett fertig hatte. Sie war ein Geburtstagsgeschenk und meine Mutter hat sich riesig darüber gefreut.

Der Schnitt war ziemlich einfach, absolut Anfängerfreundlich und gut erklärt (zu finden hier!), bis auf einen kleinen Fehler in der Anleitung: Dort steht, dass man den Boden ohne Nahtzugabe machen soll, aber dann verzieht sich die gesamte Tasche und man muss eine Falte einnähen. Sieht zwar bestimmt auch ganz nett aus, wenn man es anpasst, aber ich habe dann doch lieber 1 cm hinzugegeben. :)
Außerdem ist die Tasche auch wendbar, also, falls man sich mal nicht für eine Farbe entscheiden kann, kann man sie zwischendurch einfach umdrehen!

Den Stoff habe ich übrigens vom Holländischen Stoffmarkt in Hamburg, sehr zu empfehlen, allerdings ziemlich teuer (im Vergleich zum Internet), wenn man nicht gerade Glück hat…

So, nun zu der Burda-Tasche: Der Schnitt ist nach der Burda-Anleitung Nr. 8235, jedoch habe ich den Bügel verlängert (da sie eher als Schultertasche gedacht ist), den Umschlagdeckel verlängert und in drei Spitzen zulaufen lassen. Den Rand des Deckels habe ich komplett mit roter Ziernat umnäht und vorne zwei Reißverschlüsse angebracht (reine Zierde, die Naht ist absichtlich etwas „messy“ gehalten).

Der Stoff ist von „Böttcher“ (ähnlich Karstadt), ein dunkler Jeansstoff und ein elastischer Innenstoff mit Ringen in orange und grau (ich war ein wenig hypnotisiert davon, er MUSSTE einfach mit… O_o ).

Tjaa, dass war des dann ersteinmal von der Taschenfront. ;)
Vielleicht hinterlässt ja jemand ein Kommentar, ob der Text so gefällt, oder ob ich das nächste Mal etwas weniger ausführlich sein soll und dafür mehr Bilder rein sollen.. Wäre lieb von euch!

So, kurz vor Schluss noch meine Ausbeute vom Flohmarkt diesen Sonntag! Wir haben einen tollen Stand mit zwei Etnik und Gothic-Mädels gefunden und uns gleich mal die Taschen vollgestopft! :D
Für jeweils 1 bis 2 Euronen die CD oder das Shirt war es das wirklich wert (auch wenn mein Liebster mir dann etwas auslegen musste…<3)

Eine wunderschöne Strickjacke mit Kunststrick-Besatz, ein Shirt mit Flatterärmeln, diverse CD’s, wovon ich gerade eine höre, zwei DVD’s und ein paar Bücher, die ich mir allerdings mit meiner Freundin teile. Außerdem noch eine schöne Brosche mit floralem Muster (unten beim Ärmel der Strickjacke) und ein paar kleine Knöpfe zum Verarbeiten. *freut sich gerade mal*

Sooo…puh. Ganz schön viel für den Anfang. Hoffentlich habe ich nichts vergessen!
Ich hoffe der Artikel findet Gefallen und ich bin immer offen für – freundliche – Kritik! :)

Alles Liebe und viel Freude beim Lesen
Lepi