Püppchen, lange Hälse und tiefe Einblicke

von Selene

Dieses Mal gibt es wieder etwas mehr zu berichten:

Da bei meiner kleinen Umfrage herausgekommen ist, dass ihr auf jeden Fall mehr Fotos, mehr Näh- und Faunenberichte lesen, aber eher weniger etwas über mich und meine Erlebnisse wissen wollt (irgendwer hat sogar geschrieben „Mehr von allem!“), werde ich einfach so wie bisher weitermachen und mich bemühen, mehr Qualität zu liefern, auch, was die Bilder angeht. :)
Falls es noch mehr Dinge gibt, die ihr loswerden wollt, oder jemand Verbesserungsvorschläge hat, könnt ihr mich auch gerne kommentieren – die Umfrage bleibt erst einmal erhalten und wird hier noch einmal in den Beitrag eingefügt, vielleicht tut sich ja noch etwas.

Was mich noch interessieren würde, wäre die Frage, ob ihr lieber fertige Werke sehen wollt, oder auch den Entstehungsprozess interessant findet? Bisher habe ich ja immer alles auch beim Werkeln versucht zu dokumentieren, aber ist das überhaupt wichtig? Oder lieber gleich eine komplette Anleitung?

So, nun zu der versprochenen Qualität: Mehr Fotos und mehr Nähkrams – enjoy! ;)
_________________________________________________

Meine liebe neue Schneiderpuppe „Malice“ (Namensvorschläge erwünscht, war das Erste, was mir bei ihr einfiel ;) ) wurde diese Woche eingeweiht und durfte gleich für meine Arbeiten probestehen (wobei mir auffiel, dass sie ebenso wie die Schaufensterpuppe viel kleiner… dürrer… zierlicher ist als ich… das nächste Mal eine Größenverstellbare…) und mein Halskorsett sowie meine Kleidungsproben für Tanis nächstes Sommeroutfit anprobieren.

Das Halskorsett ist – wie kann es auch anders sein? – ein Schnitt von Natron&Soda und ist zur Zeit noch in der Probephase. Der Schnitt ist leider für meinen Hals viel zu groß, weswegen ich ihn ein wenig bearbeiten muss.
Hm.. dasselbe Problem hatte ich vor ein paar Wochen erst, als ich mit meinem schwarzen Drachen ein neues Lackhalsband kaufen wollte… Das musste von dem guten Herrn auch erstmal auf meinen Halsumfang angepasst werden. Er wollte gar nicht glauben, wie dünn mein Hals ist. :)

Geplant ist auf jeden Fall entweder ein schwarzes Halskorsett mit weißem Spinnenetztüll darüber und weißem oder rotem Schrägband oder ein weißes Halskorsett mit etwas schwarzem Tüll und schwarzer Spitzenborte am Rand. Da bin ich mir allerdings mit der Schrägbandfarbe noch nicht so sicher… Da hätte ich: Rot, Violett und Schwarz, Weiß muss ich noch besorgen, ebenso wie die passende Borte… Ich hätte auch noch einen dickeren Seidenstoff mit Stickereien… Jemand Vorschläge? Und weiß jemand vielleicht, was man mit einem ca. 70×50 cm Stück Stoff mit Taubendruck machen kann?

Falls es gelingt, werden auf jeden Fall mehr gemacht (z.B. aus Leder oder Lackstoff, mit vielen Details… ich habe schon so viele Ideen!), denn ich bin wirklich überrascht, wie einfach das geht. Und das selbst für eine Anfängerin wie mich!

 

Dann habe ich mich in der letzten Woche daran gemacht, Tanijas Sommertunika zu erstellen. Sie ist, zugegebenermaßen, etwas freizügig, aber da meine kleine Faunin ja Fell anhat, wird es nicht so schlimm. ;) Darunter werde ich höchstwahrscheinlich eine Leibbinde für die Brust tragen, darüber kommt ein geplanter breiter Ledergurt mit Wappen- und Lederlappen sowie Taschen. Damit ich Abends oder an kälteren Tagen etwas überziehen kann, kommt wahrscheinlich noch ein Überwurf dazu.
Außerdem noch der Mantel, den ich schonmal in einem Artikel angesprochen hatte. Allerdings gab es da ein paar kleine Turbulenzen, da ein Schnitteil fehlte, dass ich an diesem Wochenende mit der besagten Dryade neu gezeichnet habe – dabei hat sie mir auch noch netterwesie gezeigt, wie ich mir selbst passende Schnitte erstellen kann.

Aber vorerst zu diesem Teil.
Mein Entwurf sieht ungefähr so aus, und lässt schon mal erahnen, dass etwas mehr zu sehen sein wird:

Gedacht ist, die Schlitze vorne und hinten mit dünnen Lederschnüren und Ösen zuziehen zu können, um sie an ihrem Platz zu halten. Die Schlitze werden verstärkt, damit die Ösen halten und das Ganze nicht plötzlich zusammenfällt, außerdem wird die Verstärkung wahrscheinlich mit einer gestickten Verzierung etwas verdeckt. Ich dachte da an florale Muster und Blätter, oder einfach nur ein paar hübsche Kringel.
Allerdings bin ich mir noch nicht so ganz sicher, ob die Schnürung vorne nicht etwas zu viele Ösen hat. Vielleicht zwei auf jeder Seite weniger.. Hm..
Aus was für einem Stoff das Teil gemacht wird, weiß ich leider noch nicht so genau, aber vielleicht auch wieder aus einem dickerem Baumwollstoff wie der Mantel. Aber dann in dunkleren Grüntönen oder sehr hellem Braun mit einem Stich ins Orange. Und grünen Applikationen. :)

Sonst ist bisher noch nicht so sehr viel in der Richtung passiert, aber ich werde den Mantel diese Woche machen, also gibt es bestimmt noch ein kleines Update.
Allerdings waren wir wie bereits erwähnt bei der Dryade und dem Tierarzt zu Besuch, also ein schönes Bastelwochenende mit langer Autofahrt, Konsolenspielen, DVD-Abend und guter Bewirtung. Und Drachenflügelbau für meinen kleinen Schwarzen.

Zwischen Fuchspfoten, Drachenflügeln und Pärchenabend. :)
War echt toll bei euch, müssen wir auf jeden Fall wiederholen!

_________________________________________________

Hier nochmal die angedrohte Umfrage: