Weihnachtsgeschenkefabrik <3

von Selene

Hallöchen ihr Lieben und ein schönes (nachträgliches) Weihnachtsfest!

Wie ich ja schonmal angekündigt habe, kommt hier nun endlich das Ergebnis meiner Weihnachtsnäherei. ;)

Für meine Mutter gab es ein Paar Gamaschen für ihre Stiefel. Sie hat sich vor einer Weile in eines meiner Kaninchenfelle (Tut mir Leid, liebe Tierfreunde.. – gehört nun einmal zum LARP/Mittelalter dazu) verliebt und meinte, ich könnte ihr ja irgendeine Art von Stulpen daraus nähen, die sie um ihre Stiefel machen könnte, wusste aber nicht so recht zu erklären, wie ich das machen sollte.

Also habe ich eine Weile nach netten Ideen Ausschau gehalten, bis ich durch Zufall auf ein Video mit Steampunk-Gamaschen gestolpert bin und dachte: So etwas mit Fellkante wäre bestimmt etwas für sie.

Also Probestück gemacht, an eigene Beinbreite angepasst und Stoff zusammen gesammelt. Die Gamaschen bestehen hauptsächlich aus Reststoff, mit buntem Futter und einer Menge Schrägband, außerdem einigen Hornknöpfen und einem Streifen Kaninchenfell. Die Knopflöcher sind handgenäht (habe noch immer nicht raus, wie man die mit der Maschine hinbekommt :/ ), ebenso wie die Knöpfe selbst.

Aber schaut selbst – hier sind die schönen Stücke (für die Qualität aller Bilder momentan muss ich mich entschuldigen, aber da ich meinen Weihnachtsurlaub zu Hause verbringe, habe ich nicht die Möglichkeiten wie sonst. ;) ):

Gamaschen  Gamaschen seitlich

Gamaschen getragen

Ich denke, ich werde mir selbst auch noch welche nähen, die gefallen mir nämlich wirklich gut…

_______________________________________________________________

Nebenbei habe ich monatelang an einer Idee für meinen kleinen Drachen gehangen und ständig überlegt, wie man diese umsetzen könnte. Irgendwann kam mir in den Sinn, aus seiner liebsten Filmfigur ein Kissen zu nähen. Welche das war? Natürlich „Toothless“ (oder in der deutschen Version „Ohnezahn“) aus dem süßen Film „Drachenzähmen leicht gemacht“!

Da mir allerdings ein Kissen zu einfach gewesen wäre, habe ich zwei Arme dazu genäht, die von hinten mit Klettverschlüssen an das Kissen geheftet werden können. Der Sinn? Intensiveres Kuschelvergnügen oder so ähnlich. Nennt mich ruhig verrückt – es kam sehr gut an! ;)

Das Kissen besteht aus „Antipilling Fleece“, welcher beim Kuscheln nicht so stark aufladend auf Haare wirkt, sowie geblich-grünem Fleece für die Augen und einigen Lack-Applikationen für Nasenlöcher, Augenbrauen, Schuppen und Krallen. Außerdem einer Menge Füllwatte und einem kleinem Ansteckherzchen. ;)

Toothless komplett

Toothless  Toothless Arme

Toothless

Der Schnitt ist komplett selbst erstellt und entstammt einzig meinem kranken Hirn, sowie viel zu vielen Drachenfilmen, die als Vorbild herhalten mussten. Beim Nähen habe ich außerdem eine Menge über das Anbringen von Patches (Mehrzahl von Patch? Patchen..?) und Applizieren, sowie eine Menge über Stoffkleber gelernt. Das nächste außergewöhnliche Kissen kann also kommen! :)

Ich habe natürlich noch einige Sachen mehr genäht in der Zeit, aber die Meisten sind noch nicht fertig – kommt also noch. Außerdem folgt nachher noch ein Eintrag über meine Arbeiten von gestern und heute, als mein kleiner schwarzer Drache malwieder bei mir war und wir wieder ordentlich vor dem kommenden Con gebastelt haben. Viel Vergnügen. ;D

_______________________________

Dir gefällt das Kissen? Anleitung und Schnittmuster findest du hier: Toothless-Kissen zum Selbermachen