„Toothless“-Drachenkissen zum Selbermachen

von Selene

Toothless Pillow Pattern

Als ich gestern die Schnittmusterteile meines Toothless-Drachenkissens auf der Festplatte gefunden habe, kam mir der Gedanke, sie mit euch zu teilen, damit ihr für eure Drachenbegeisterten ebenfalls solch süße Kissen nähen könnt.

Der Schnitt ist superleicht und auch für absolute Anfänger geeignet.

Der Preis hält sich stark in Grenzen, da nur wenig Stoff benötigt wird. Ich hatte hierfür ein ca. 2,00 m großes Stück schwarzen Anti-Pilling-Fleece, ein paar Reststücke Lackstoff sowie zwei kleinere Blätter gelben Bastelfleece. Natürlich kann man hier kombinieren und variieren wie man möchte, je nachdem, was für Farben man verwenden möchte und welche Größe das Kissen haben soll.

Mit dem Muster hier wird das Kissen ein Stück größer als ein A3-Blatt und hat somit die perfekte Größe als Kopfkissen (meiner Meinung nach ;) ).

Hier ist das Schnittmuster als PDF-Datei zum Runterladen in A3-Größe:

Pattern Part 1
Pattern Part 2

Wenn ihr den Schnitt benutzt, bitte ich darum, mich als Erstellerin zu nennen und auch auf mich zurück zu verlinken – und ihn natürlich nicht als den euren auszugeben. Er ist nur für nicht-kommerzielle Zwecke gedacht. Also kein Verkaufen des Schnittes oder von Dingen, die daraus entstanden sind.

(Terms of use for my English readers: Do not sell, redistribute, or claim this pattern as your own! Thank you and have fun. :) )

Kurzanleitung:

  • Der Schnitt an sich ist recht simpel: Vorder- und Rückenteil jeweils auf Bruch auf den Stoff legen und ausschneiden
  • Schuppen, Augen, Pupillen, Nasenlöcher und Augenbrauen aus anderem Stoff (Lackstoff oder Fleece) ausschneiden und auf das Vorderteil applizieren (oder sticken, das sieht auch sehr schön aus!)
  • beide Teile links-auf-links zusammen nähen und ein kleines Stück am unteren Ende offen lassen zum Befüllen
  • Auf rechts drehen, mit Kissen- oder Stofftierwatte befüllen, bis es die Dicke eines Kopfkissens bekommen hat und das Loch per Hand zunähen
  • bei Bedarf kann man natürlich auch noch Stacheln oder Arme anbringen, das sei aber jedem selbst überlassen – ich könnte mir das Kissen auch gut mit geöffnetem Maul vorstellen, oder mit heraushängender Zunge… ;)
  • Zum Schluss nur noch verschenken oder selbst lieb haben!

Die Anleitung ist jetzt natürlich alles andere als perfekt, aber vielleicht postet ja der ein oder andere seine fertigen Ergebnisse und sagt mir dann, wie es war – würde mich zumindest sehr freuen.

Alles Liebe und viel Spaß damit!

______________________________________________

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk bzw. Inhalt steht unter einer
Creative Commons Namensnennung – Nicht-kommerziell – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.