Mini-Drachen-Invasion.

von Selene

100_1365 KopieHey ihr Lieben!

Wie der Titel bereits sagt, geht es heute um ein kleines Langzeitprojekt, an dem ich seit einigen Tagen sitze (Ok, wenn ihr dies lest wohl eher nicht mehr…komme momentan selten zum Schreiben..>.<).

Ich habe mir vor einer Weile einen Schnitt für einen winzig kleinen Drachen (gut gefütterte 5 Zentimeter!) gezeichnet und diesen aus grünem Filz genäht. Vor kurzem folgte dann auch ein kleiner, roter Verwandter – und ich plane noch viele mehr!

Allerdings werde ich sie wohl nicht alle behalten. Einige werden verschenkt, andere vielleicht verlost und wieder andere in der freien Wildbahn ausgesetzt, um neue, noch mächtigere Kolonien zu bilden (allerdings sind die süßen nicht groß genug, um dabei einen solchen Schaden anzurichten wie ein großer ihrer Gattung – also die perfekten Wohnstuben-Drachis)!

An sich sind sie ziemlich einfach herzustellen und eine perfekte Nebenbeschäftigung beim Telefonieren oder Fernsehen. Und das Tollste an ihnen ist, dass sie alle ihre Extremitäten frei bewegen können. So können sie hübsch positioniert werden und sind auch noch klasse Fotoobjekte. ;)

Für die kommenden habe ich mir auch schon überlegt, sie optisch von den anderen zu unterscheiden, zum Beispiel durch Stacheln, heraushängende Zungen, Zusatzflügel, etc. pp.. Wie es halt bei Drachen so ist – nur in klein. ;)

Hm…jetzt muss ich mir nur noch für jeden einen Namen ausdenken und ihnen kleine Schildchen umbinden… Oder so. Mal sehen.
… Meine kleine Armee… *hysterisches Kichern*

Grüße aus dem Genlabor,
Lepi.