RUMS und MMM?

von Selene

Seit einiger Zeit verfolge ich die beiden Blogs „RUMS“ (Rund ums Weib) und „MMM“ (Me Made Mittwoch) und habe seitdem wirklich mal Lust, mitzumachen. Traue mich nur mal wieder nicht.

Ebenso wie bei Sew-alongs und sonstigen Bloggeraktionen habe ich auch da die Sorge, nichts in den entsprechenden Zeitrahmen zu schaffen. Ich sitze zwar mittlerweile fast jeden Abend nach der Arbeit an der Nähmaschine, aber ich schaffe in der Zeit trotzdem kaum etwas (habe da ein Problem mit dem Beenden von Dingen…). Und an anderen Tagen fehlt mir dann einfach die Lust. :/

Nun bin ich mir aber auch nicht sicher, ob man bei den beiden Aktionen nach dem ersten Post immer mitmachen muss (also jeden Mittwoch/jeden Donnerstag tatsächlich etwas Fertiges produziert haben und das auch bloggen), oder ob das auch sporadisch in Ordnung ist. Hat da jemand Erfahrungen mit, oder beteiligt sich sogar regelmäßig an den Aktionen?

Wäre da mal neugierig, wie ihr das macht und vor allem auch, was bei euch dabei herausgekommen ist. Hat es eure „Arbeitsmoral“ etwas verbessert? Wie oft nehmt ihr tatsächlich teil? Und worauf muss man als Anfängerin alles achten? Und die wichtigste Frage: Kann ich mit meinem…naja…etwas ausgefallenen Kleidungs- und Accessoires-Geschmack überhaupt mitmachen? Bisher habe ich da nur quietschbuntes und recht modernes gesehen.

Dabei wäre so ein Ansporn wirklich praktisch.. *grübelt*

Würde mich über Antworten von euch wirklich freuen, damit ich mich vielleicht sogar nächste Woche schon an einer der beiden Aktionen beteiligen könnte. ;)

Alles Liebe,
Lepi