„Ich will endlich wieder nähen!“

von Selene

Das sage ich mir nun schon seit Tagen. Nein, seit circa den drei Wochen, die meine Nähmaschine nun in der neuen Wohnung steht und auf ihren Einsatz wartet. Dabei hat sie so eine schöne, neue Arbeitsumgebung bekommen – und der Blog wartet doch auch schon so lang darauf, wieder gefüttert zu werden! Es sieht schon fast danach aus, als würde er nurnoch als „Festival-Rückblick-Blog“ dienen. Dazu war er doch nur nebenbei gedacht! :O

Tja…an der Liste an Dingen, die ich noch nähen möchte kann es nicht liegen. Zur Zeit liegen neben mir sogar zwei Skizzen für eine Haremshose und eine Thai-Fischerhose, die ich unbedingt als erstes nähen möchte, um etwas um Anziehen im Sommer zu haben. Außerdem soll doch bis spätestens im September ein ganzes LARP-Outfit für meine wieder ausgegrabene Doktorin stehen! Ganz zu schweigen von den neuen Faunbeinen, die noch fertig gestellt werden wollen und auf Fell warten.

Warum das gerade alles brach liegt? Ich weiß es doch auch nicht… Irgendwie türmen sich gerade die Projekte auf, der Wohnungsbau hat einen Großteil meiner Energie gefressen und ich verbringe mehr Zeit denn je mich mit all meinen Bekannten und Freunden zu treffen – nun ist es ja endlich möglich!

Ich hoffe nur, dass es mir hilft, wenn ich wieder regelmäßiger WIPs poste und mich so selbst ansporne, immer weiter zu machen. Es wäre auch unglaublich toll, eine Gruppe zu finden, mit der man sich ab und an für solche Projekte trifft und mit denen zusammen arbeitet… Hm…

Naja, aber zumindest zeichnerisch verbessere ich mich stetig. Derzeit habe ich wieder begonnen, digital zu zeichnen und habe auch noch mehr ACEO-Karten gezeichnet. Ich liebe dieses Format einfach zu sehr, es macht zudem Spaß, diese Karten an andere zu verschenken und beschenkt zu werden! ;)

Zudem bin ich mehr und mehr eingesponnen in die Videoarbeit meines Partners. Nachdem dieser eine recht erfolgreiche Dokumentation für ein Studiumsprojekt gedreht hat, hat er Blut geleckt und ich habe ebenfalls eine Menge Spaß am gemeinsamen Drehen. Aber dazu mehr, sobald wir ein paar Sachen fertig haben. Ich halte euch natürlich auf dem Laufenden. Ebenso werde ich euch über das Nähen und LARPen berichten, sobald ich wieder dazu komme. Dies ist nur eine kleine Information, dass dieser Blog nicht eingeschlafen ist oder bald nicht mehr besteht. Denn so ist es ganz und gar nicht. Je häufiger ich schreibe, desto mehr Lust bekomme ich dazu – besonders, wenn ich die alten Texte sehe, die ich vor knapp drei Jahren (so alt ist er bald schon!) hier geschrieben habe. Vom Gefühl her hat sich so einiges an meiner Art zu schreiben geändert und vor allem die Qualität hat sich stark verbessert.

Ich hoffe, dass dies noch länger so bleibt und ich auch häufiger mal komplette Kostüme zeigen kann. Weil das ist doch eigentlich der Grund, warum ich das alles mache: Ich will mich selbst anspornen, Kostümdesignerin zu werden und darüber auch andere finden, die sich ebenso für meine Arbeiten begeistern, so wie ich mich für die anderen BloggerInnen. ;)

So, ich denke damit habe ich erst einmal alles niedergeschrieben, was mir derzeit durch den Kopf geht. Danke, dass ihr euch die Zeit genommen habt, reinzulesen. Einen schönen Abend noch! (dieser Text entstand mitten in der Nacht, während einer längeren kreativen Schreibphase)